Asuncion – unsere erste größere Station

24. März 2011 Von Kai

Wir landeten gegen 11:30 Uhr. Hatten etwas Verspätung weil wohl irgendwo was mit dem Gepäck nicht gepasst hatte. Egal, wir waren am Ziel. Unser Gepäck war komplett vorhanden und wie versprochen, stand Rainer am Ausgang und hat uns abgeholt.

Als wir das Flughafengebäude verließen, hatten wir erst mal das Gefühl gegen eine Wand zu laufen: ca. 30°C und 80% Luftfeuchtigkeit. Willkommen in den Tropen! Nachdem unsere Rucksäcke in dem SUV verstaut waren bekamen wir gleich mal den Beweis dafür, dass es in Paraguay zwar Verkehrsregeln gibt, sich aber niemand wirklich darum schert. Jeder fährt wie er will. Doch gefährlich wird es eigentlich nur, wenn am Auto die Hupe nicht funktioniert. Die Fahrt war somit ziemlich aufregend. Und da wir ans andere Ende der Stadt mussten, haben wir gleich eine ganze Menge gesehen. Was uns gleich auffiel, war, dass die Stadt wahnsinnig grün ist, sehr lebendig und voller Gegensätze. Hier ist die Luxusvilla neben der Wellblechhütte, der D&G Shop neben dem Straßenkiosk des Schuh- und Schlüsselmachers und von der perfekt geteerten 4-spurigen Hauptstraße biegt man in die Kopfstein gepflasterte Seitenstraße ein, bei der sich jeder Stoßdämpfer freut, endlich was arbeiten zu dürfen.

Wir sind hier nun privat untergekommen. Bei Erna, eine Deutsche, die hier seit vielen Jahren lebt. Und da die Welt ja bekanntlich klein ist, haben wir sehr schnell festgestellt, dass wir gemeinsame Freunde haben. Was ein Zufall?! Erna hat 2 Hunde (Boxer) und 17 Papageien. Hier ist also immer was los…
Wir haben hier unser eigenes Zimmer, unser eigenes Bad und unsere eigene Küche… Wir fühlen uns superwohl und werden bestimmt für eine Woche bleiben. Jedenfalls waren wir heute in einem genialen Supermarkt einkaufen und haben uns mit Vorräten eingedeckt.

Und auch hier wieder haben wir das Online-Problem. Wir haben zwar das LAN Kabel in der Küche, bekommen aber keine Internetverbindung. Wir werden morgen mal schauen, was da los ist und hoffen, dass wir dann endlich bloggen können.