Vomex ahoi – oder eine Seefahrt die ist lustig

5. Dezember 2011 Von Natascha

Wir sind in der wunderschönen Bay of  Islands und wie es der Name schon vermuten lässt, hier reiht sich eine  schicke kleine Insel an die nächste. Und wie könnte man die Bay stillvoller erkunden, als mit einem Segelschiff.
Wir hatten das Schiff – die R. Tucker Thompson – auf einem Flyer gesehen und waren von dem Schoner sofort begeistert. Die Anmeldung ist simpel, die Crew super-sympathisch , das Schiff ein Traum und das Wetter stürmisch. Der ideale Tag zum Segeln wird uns noch versichert als die Plattform zum Schiff verdächtig wankt.
Wir setzen uns in Bewegung, das Schiff pflügt sich durch die Wellen – wir sind begeistert! Ein kleines Frühstück wird gereicht – Scons  mit Sahne (Doppelrahmstufe) und Marmelade, ein bisschen Tee dazu  – perfekt!
Die Segel werden gesetzt und wir nehmen Fahrt auf. Nach einer halben Stunde frage ich den verdächtig still gewordenen Kai ob ihm das Segeln gefällt. „Yhooo“ meint er noch, schon leicht blass, wie ich finde. Nach weiteren 15 Minuten beschließe ich MICH mal ganz fest auf die Horizont-Linie zu konzentrieren und nicht auf den Schon, dem das Geschauckel  zu viel ist und der mit aller Macht wieder nach draußen will. Nach weiteren 10 Minuten sind  Kai und ich uns einig: wir werden gleich sterben.
Glücklicherweise machen wir an einer Insel halt und während der Rest der Gruppe einen kleinen Berg erklimmt („da hat man eine sagenhaft schöne Aussicht“) liegen Kai und ich halb ohnmächtig am Strand.
Es gibt keinen Zugang zum Festland, also heißt das auf jeden Fall zurück aufs Schiff. Unsere letzte Rettung sind jetzt Vomex. Wohlgemerkt Zäpfchen (was technisch gesehen ja auch irgendwie Sinn macht …), die ich für den Fall der Fälle eingepackt hatte. Rein  damit und man sehe und staune: Eine halbe Stunde später sind wir wiederhergestellt und können den Rest der Fahrt inklusive leckerem BBQ wirklich genießen.

Wieder zurück im Hafen lässt die Wirkung des Medikaments langsam nach und wir schaukeln noch  den Rest des Abends. Künftige Seereisen ausgeschlossen!

Bilder vom Segeltörn gibt’s HIER!