Von Barcelona nach Madrid

21. März 2011 Von Kai

Der Stellplatz war nun nicht so malerisch wie der die Nacht zuvor, doch er hatte einen entscheidenden Pluspunkt: es gab eine warme Dusche. Und nachdem wir alle nacheinander im Regenschrank waren und uns wenigstens mit einem Kaffee gestärkt haben, war wieder die Straße unser zu Hause.

Der Weg raus aus Barcelona führte uns an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei, so dass wir wenigstens etwas Kultur dieser spanischen Metropole schnuppern konnten. Doch das ist wohl eine Stadt, die irgendwann mal einen extra Trip verdient hat.

Etwas außerhalb der Stadt deckten wir uns in einem großen Supermarkt noch mit Lebensmitteln ein, machten noch auf dem Supermarktparkplatz ein etwas improvisiertes aber überaus leckeres Frühstücks-Brunch-Buffet-Happening und weiter ging’s nach Madrid, wo wir am Abend wie geplant einrollten.

[media id=11]